Ablauf

Nach der telefonischen Abklärung, ob ich Sie in Ihrem Anliegen unterstützen kann, vereinbaren wir einen Termin zum Erstgespräch. Hier stellen wir uns gegenseitig vor und ich höre, was die Wünsche von Ihnen als Einzelperson, Paar oder Familie sind. Ihre Anliegen können vielfältig und im System auch unterschiedlich sein. Danach erarbeiten wir Ihre Aufträge, d. h. an was Sie konkret mit mir arbeiten möchten und ich mache Ihnen ein Angebot für unsere Zusammenarbeit.

Wenn wir uns etwas kennen gelernt haben, vertiefen wir den Prozess, indem wir uns z. B. Ihre Lebensgeschichte im Kontext Ihrer Herkunftsfamilie anschauen. Dies kann helfen, alten Mustern auf die Spur zu kommen und sie zu unterbrechen. Wenn Sie neue Lösungsansätze für sich gefunden haben, können wir die Abstände zwischen unseren Treffen vergrößern, um Ihnen Raum zum Einüben und Absichern neuer Verhaltens- und Denkweisen zu geben.

Zum Ende unserer Zusammenarbeit steht eine Abschlussevaluation. Wir schauen zurück auf die Anliegen und Aufträge der ersten Sitzung und ermitteln, was in Ihrem Prozess hilfreich war. Im Durchschnitt werden 3-10 Termine benötigt.

Rahmenbedingungen

Ich arbeite generell im Rahmen der Ressourcen meiner Klienten. Im Einzelfall, z. B. wenn Sie Schwierigkeiten mit der Kinderbetreuung haben, komme ich zu Ihnen nach Hause. Sprechen Sie mich an.

Zu Beginn der Beratung / Therapie schließen wir einen Beratungsvertrag, in welchem die Rahmenbedingung, wie die Schweigepflicht und das Honorar, festgehalten werden.

Ich biete keine Psychotherapie an und führe keine heilkundlichen Behandlungen durch.
Meine Angebote unterliegen der Schweigepflicht nach § 203 StGB.